Close
Unsere Historie in Stichpunkten:

Vorgeschichte:

1883: Gründung eines Hammerwerks in Dürrenwaid  durch Johann Krumpholz

1901: erste Wasserleitungsbaumaßnahme in Wallenfels

1925: Gründung der „Johann Krumpholz OHG“, geleitet von Karl Krumpholz

1940: Eintritt von Frau Klara Krumpholz in das Unternehmen

1946: treuhänderische Geschäftsleitung durch Felix Rubenbauer

1949: Heirat von Klara Krumpholz und Felix Rubenbauer

1955: Gründung der „Werkzeugbau Karl Krumpholz & Co. KG“ in Kronach

Firmengeschichte:

1958: Trennung der Inhaberfamilien und Neugründung der
„Karl Krumpholz & Co. KG“ in Dürrenwaid Geschäftsführung durch Karl Krumpholz sowie Klara und Felix Rubenbauer

1960: Umzug des Unternehmens nach Kronach Technische Leitung durch Georg Kuhn

1975: Tod von Karl Krumpholz

1979: Betriebsaufspaltung in die „Karl Krumpholz Rohrbau GmbH“ und die „Karl Krumpholz & Co. KG“  Eintritt von Dipl.-Ing. Klaus Rubenbauer in die Geschäftsführung

1987: Ausscheiden von Georg Kuhn und alleinige Technische Leitung
durch Klaus Rubenbauer

1990: Gründung der „Karl Krumpholz Schleiz GmbH“ in Thüringen

1993: Tod von Felix Rubenbauer

1998: Gründung der „ZWT Wasser- und Abwassertechnik GmbH“ in Bayreuth durch Werner Zapf und spätere Übernahme der Anteile durch Klaus Rubenbauer

2001: Gründung der „AWT Umwelttechnik Eisleben GmbH“ als Tochter der „ZWT“

2002: Niederlegung der Geschäftsführertätigkeit durch Klara Rubenbauer Verschmelzung der „Karl Krumpholz Schleiz GmbH“ auf die „Karl Krumpholz Rohrbau GmbH“, alleinige Geschäftsführung durch Klaus Rubenbauer

2012: Tod von Klara Rubenbauer

2014: Eintritt von Andreas Rubenbauer, M.Eng. in die Geschäftsführung als vierte Familiengeneration bei gemeinsamer Geschäftsführung mit Klaus Rubenbauer

Johann Krumpholz

(1864-1933)

Hammerwerk und Betriebssitz

um 1945

Karl Krumpholz

(1888-1975)

Klara Rubenbauer

(1922-2012) mit Bild von Felix Rubenbauer (1912-1993)

Unternehmensphilosophie:

Die Karl Krumpholz Rohrbau GmbH versteht sich als modernes innovatives Familienunternehmen des Mittelstandes mit Tradition, ihren Mitarbeitern, der Region und dem Umweltschutz verbunden.

Aufbauend auf einer außergewöhnlich hohen Eigenkapitalausstattung wird stets eine hohe Investitionsquote angestrebt, um so eine fortschrittliche, technisch anspruchsvolle und umweltschonende Ausstattung mit Maschinen und Geräten zu gewährleisten.

Durch den weitgehenden Verzicht auf Fremdfinanzierung soll die Unabhängigkeit von Kreditgebern und eine hohe Sicherheit erhalten bleiben.

Auch in wirtschaftlich äußerst schwierigen Zeiten sollen sich die Mitarbeiter in ihrer Arbeitsumgebung und dem sozialen Umfeld geborgen und der „Krumpholz – Familie“ zugehörig fühlen.

Ein gepflegtes Lagergelände, moderne effektiv arbeitende Werkstätten und ein stilvolles Verwaltungsgebäude sind Teil der jeweiligen Arbeitsumgebung an Hauptsitz und Niederlassung.

Ziel des unternehmerischen Handelns muss die Erreichung bestmöglicher Ausführungsqualität, Termintreue und Kundenzufriedenheit sein. Erforderlich hierzu sind motivierte Mitarbeiter, die ständige Schulung und Weiterbildung aller Mitarbeiter und die Heranführung neuer junger Menschen an die Aufgaben der Zukunft.

Gleichermaßen bedarf es einer Führung, welche neuen Gedanken und Methoden nie ablehnend gegenübersteht, die bereit ist, mit ihren Mitarbeitern im Team auf der Basis von Anerkennung und Kritikfähigkeit die Unternehmensziele zu verwirklichen.

Karl Krumpholz Rohrbau führt nur solche Bauleistungen aus, die der Unternehmensphilosophie entsprechen und zu einem auch wirtschaftlich befriedigenden Ergebnis geführt werden können.

Arbeiten, zu deren Ausführung das nötige Wissen, die maschinelle Ausstattung oder die Erfahrung fehlen, werden nicht oder nur von hinreichend geeigneten und überprüften Nachunternehmern ausgeführt.

Durch die Beschränkung auf die ausschließliche Ausführung von Tiefbauarbeiten sowie dem überwiegenden Einsatz von eigenem Stammpersonal in allen Gewerken kann die selbst geforderte Qualität gewährleistet werden. Dies spiegelt sich zu unserem ganzen Stolz in großer Kundenzufriedenheit unserer Auftraggeber bei einer sehr geringen Beanstandung von Gewährleistungsmängeln wieder.